25.12.2021 in Aktuelles von SPD Löffingen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Löffingen,

Weihnachten 2021 steht vor der Tür. Die Zeit der Freude und der Besinnung. Wir haben dazugelernt in diesem Jahr 2021, und erleben in diesen Tagen ein unerwünschtes  Déjà-vu. Wir leben nach Regeln, die wenig erbaulich und teilweise widersprüchlich sind. Trotzdem sind sie der richtige Weg, damit wir erfolgreich der Pandemie Herr werden. Ziel muss sein, die eigene Gesundheit und die aller zu schützen sowie die Überlastung des Pflegepersonals zu reduziert. Als Krönung dieser Bemühungen ist eine Impfung die Chance  für eine Zukunft die mehr Normalität verspricht.

Wir hoffen und wünschen, dass Sie die Weihnachtstage gesund und zuversichtlich mit Ihren Liebsten verbringen können, und das neue Jahr mit neuen Zielen erfolgreich beginnen. So wie die SPD Löffingen. Wir werden uns neu aufstellen und die im Januar neu zu gründende SPD Hochschwarzwald mit aufbauen und unterstützen. Für einen starken Auftritt im Hochschwarzwald.  Wir werden trotzdem als Ansprechpartner vor Ort für Ihre Anliegen zur Stelle sein. Sprechen Sie uns an.

Wir wünschen frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr.

Dieter Köpfler                                                                                                                 Georg Mayer

Vorsitzender des SPD-Ortsvereins                                                     Vorsitzender der SPD-Fraktion

23.12.2021 in Aktuelles von SPD Titisee-Neustadt

Zum Jahresende

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger von Titisee-Neustadt,
liebe Freunde des Ortsvereins SPD Titisee-Neustadt,

Ein Jahr voller Ereignisse liegt nun fast hinter uns. Die Pandemie hatte und hat unser aller Leben vor große Herausforderungen gestellt, die die deutliche Mehrheit der Bevölkerung solidarisch mitträgt. Wir werden auch weiterhin diesen solidarischen Zusammenhalt in einem respektvollem Miteinander leben – zum Schutz unserer eigenen Gesundheit, zum Schutz unserer Mitmenschen und vor allem, um unser Gesundheitssystem mit seinen vielen tausenden Menschen, die hier Übermenschliches leisten, nicht noch weiter zu überlasten. Impfen und der bewusste und sichere Umgang mit gesellschaftlichen Kontakten, ggf. auch Kontaktbeschränkungen, sind der Weg aus der Pandemie. Lassen Sie uns alle weiterhin diesen Weg gemeinsam gehen.

Auch das politische Geschehen in diesem Jahr war sehr ereignisreich. Unser Ortsverein bewerkstelligte die durch Corona sehr erschwerte Landtags- und Bundestagswahl auf kommunaler Ebene. Und wenn es auch nicht ganz in den Landtag reichte, haben wir ein großartiges Ergebnis für unsere Kandidatin Jennifer Sühr erzielen können. Unsere Kandidatin für Berlin, MdB Rita Schwarzelühr-Sutter, ist mit einem sehr klaren Votum erneut in den Bundestag gewählt worden, worüber wir uns sehr freuen. Und nicht zuletzt sei erwähnt – die SPD stellt den Kanzler!

Und neben den beiden großen Wahlkämpfen und der Fraktionsarbeit für und mit dem Gemeinderat Titisee-Neustadt hat unser Ortsverein in den vergangenen 1,5 Jahren intensiv an der Neuausrichtung der SPD im Hochschwarzwald mitgearbeitet.
Wie zwischenzeitlich in der Badischen Zeitung berichtet wurde, werden die drei SPD Ortsvereine Titisee-Neustadt, Lenzkirch/Schluchsee und Löffingen gemeinsam neue Wege beschreiten. Wir freuen uns sehr darüber, dass hierbei nahezu alle Mitglieder der drei Ortsvereine an einem Strang ziehen und uns unterstützen und begleiten.
Hierzu möchten wir auch Sie einladen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Gemeinde Titisee-Neustadt: Begleiten Sie die SPD Hochschwarzwald, seien Sie neugierig, kommen Sie mit uns ins Gespräch. Wir sind auch weiterhin für Sie da und freuen uns schon sehr darauf, Ihnen bald mehr von unserer neuen SPD Hochschwarzwald präsentieren zu können.

Bis dahin wünschen wir Ihnen und Ihren Lieben friedliche Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2022 – und bitte bleiben Sie gesund.

Für den SPD Ortsverein
Sandra Uecker und Claus-Peter Wolf

Für die SPD Fraktion
Markus Schlegel und Götz Ertle

22.12.2021 in Aktuelles von Jennifer Sühr

Liebe Mitbürger*innen

Dieses Jahr hat von uns allen viel abverlangt. Egal ob wir im medizinischen oder sozialen Bereiche arbeiten und die Auswirkungen der Pandemie täglich vor Augen haben, ob wir in der Gastronomie tätig sind und unsere Fähigkeiten für viele Monate nicht einbringen konnten, ob wir unsere Kinder und Jugendlichen täglich aufs Neue ins Gleichgewicht bringen müssen oder ob wir in einer der vielen weiteren Lebensrealitäten sind. Politisch war das Jahr sehr aufregend - für mich ganz persönlich, abernatü rlich vor allem für ganz Deutschland. Allmählich kehrt Ruhe ein. Die Verantwortlichen haben ihre Arbeit aufgenommen und Personen wie Olaf Scholz lassen für mich keinen Zweifel daran, dass sie den  großen Herausforderungen der Pandemie akribisch genau und vor allem abwägend begegnen. Mich persönlich beruhigt dies, denn es zeigt, dass diese Personen, deren Handeln Auswirkungen auf uns alle hat- auch alleMensche n im Blick haben. Sie hören auf die Wissenschaft, sie achten auf die Pflegekräfte und gleichzeitig wissen sie um die Bedürfnisse der Menschen nach Begegnung,n ach Geselligkeit und nach Zusammensein -und beziehen in Ihre Entscheidungen mehr Faktoren ein, als wir Einzelnen, vom ständigen Meinungsaustausch zermürbt und mit laienhaftem Wissen ausgestattet, es könnten. Dies beruhigt mich. Und es erinnert mich daran, was Weihnachten eigentlich ist: Das Fest  der Ankunft Gottes. Die Ankunft von einem, der noch mehr Wissen hat, als wir alle. Die Ankunft von einem, der mitten hinein in unser häufig sorgenvolles Leben, in unsere Ängstlichkeit, in unsere Begrentzheit kommt.
Mit der Geburt Jesus will Gott uns sagen: ich bin bei euch. Egal was passiert. Es ist das Fest des Vertrauens und der Liebe. Wir dürfen darauf vertrauen, dass da jemand ist, der stärker und größer ist als wir. Das da jemand ist, der das Geschehen im Blick hat und uns Menschen mit dem Wissen, der Kraft und der Zuversicht versorgt, die wir in dieser schweren Zeit benötigen. Auf das wir weiterhin friedvoll miteinander und solidarisch zusammenleben und uns über die Auswirkungen unseres Handelns bewusst sind. Ich wünsche Ihnen und den Ihnen lieben Menschen schöne Feiertage. Ihre Jennifer Sühr

08.12.2021 in Aktuelles von Gabi Rolland MdL

Ergebnisprotokoll Runder Tisch "Klimaschutz - sozial gerecht", 7.12.2021 – Wälder von morgen

Wie müssen unsere Wälder sich verändern, wie müssen wir die Wälder verändern, damit sie in 50, 100 oder mehr Jahren noch lebendige Wälder sind, von denen wir profitieren? Über diese und andere Fragen sprachen wir bei unserer letzten Sitzung des Runden Tisches „Klimashutz – sozial gerecht“ mit Dr. Axel Albrecht am 7.12.2021.

24.11.2021 in Aktuelles von Gabi Rolland MdL

Ergebnisprotokoll Runder Tisch "Klimaschutz - sozial gerecht", 24.11.2021 – Ansprüche an den Wald

Am 23.11.2021 hatten wir bei unserem Runden Tisch „Klimaschutz – sozial gerecht“ die Professorin für Forst- und Umweltpolitik an der Universität Freiburg, Prof. Dr. Daniela Kleinschmit, zu Gast. Sie sprach über die vielfältigen und sich überschneiden Ansprüche, die wir als Gesellschaft an den Wald stellen.

Wir bei Facebook

Jetzt Mitglied werden

OV-Termin ab morgen

Alle Termine öffnen.

19.01.2022, 10:00 Uhr - 12:00 Uhr AK Wissenschaft
Landtag Baden-Württemberg

19.01.2022, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr Wissenschaftsausschusssitzung
Landtag Baden-Württemberg

20.01.2022, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Online-Diskussion: Bewaffnete Drohnen - Fragen und Chancen
online
Der mögliche Einsatz von bewaffneten Drohnen wirft viele wichtige Fragen auf. Ist es verantwortbar, sie …

Counter

Besucher:234956
Heute:49
Online:2